Die meiste Zeit des Tages verbringt der Mensch im Sitzen. Wir sitzen an der Arbeit am längsten, aber auch wenn wir nach Hause kommen sitzen wir beim Abendessen und danach entspannen wir auf der Couch. Umso wichtiger ist es, dass wir wenigstens „gesund“ sitzen. Der Blogbeitrag diese Woche behandelt das Thema „Ergonomischer Arbeitsplatz“. Ergonomie am Arbeitsplatz spielt eine große Rolle, da wir so meist gehend Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen entgehen oder verbessern können. Doch was ist Ergonomie am Arbeitsplatz?  Ergonomie am Arbeitsplatz beschäftigt sich mit der richtigen Einstellung Deines Schreibtisches, der für Dich passenden Sitzhaltung und wie Du Geräte und Arbeitsabläufe optimal an Dein Leben anpasst, ob im Büro oder im Home Office. Beginn auch Du und gestalte Deinen Arbeitsplatz gesund. Mit unserem Ratgeber wirst Du schnell wissen, wie Du am besten Deinen Arbeitsplatz einrichten kannst, durch einfache Tipps wird es Dir leicht gelingen und Du wirst schnell Ergebnisse sehen und vor allem spüren!

 

Der Bürostuhl und das Sitzen

Der Bürostuhl ist einer der wichtigsten Möbel beim Thema ergonomisches Arbeiten.  Der optimale Bürostuhl sollte sich individuell anpassen lassen. Du solltest die Höhe, wie auch die Rückenlehne und im besten Fall auch die Armlehnen verstellen können. Die optimale Sitzhöhe liegt dabei zwischen 40 und 55 Zentimetern und die Rückenlehne sollte hoch genug sein, dass Du Dich gut anlehnen kannst.

Wichtig ist, dass Du keinen krummen Rücken machst, sondern aufrecht und gerade in Deinem Stuhl sitzen kannst. Nutze die Lehne auch über den Tag verteilt, Du kannst so ihre stützende Funktion als Entspannung für Deine Rückenmuskeln nutzen.

Deine Beine sollten beim Sitzen einen 90 Grad Winkel aufweisen und die Fußsohlen sollten sich komplett auf dem Boden befinden. Vermeide es Deine Beine zu überschlagen, auch wenn Du das vielleicht als bequemer empfindest. Deine Oberschenkel sollten dabei leicht nach unten hin abfallen.

Der Raum um deinen Stuhl sollte groß genug sein, damit du dich drehen, strecken und zurück rollen kannst, ohne gegen etwas zu stoßen.

 

Schreibtisch

Dein Schreibtisch ist das nächste was Du einstellen solltest. Generell sollte Dein Schreibtisch mindestens eine Tiefe von 80 Zentimetern und eine Breite von 160 Zentimetern aufweisen um optimal zu sein. Achte darauf, dass Tischtiefen unter 80 Zentimetern nicht mehr als Arbeitsplatz gelten! Im besten Fall bekommst Du von Deinem Arbeitgeber einen höhenverstellbaren Schreibtisch zugewiesen. Du kannst so also besser zwischen sitzendem oder stehendem Arbeiten wechseln und Dich so schon im Arbeitsalltag mehr bewegen.

Wenn Du an Deinem Schreibtisch sitzt und die Höhe perfekt eingestellt hast, sollten Deine Arme waagerecht auf dem Schreibtisch liegen, ohne dass Du Deine Schultern anziehen musst. Lass Deine Schultern immer entspannt hängen um Schulter- und Nackenverspannungen zu vermeiden. Achte auch darauf, nicht nur Deine Handgelenke abzulegen, sondern Deinen ganzen Unterarm.

Unter Deinem Schreibtisch sollten sich keine Kabel verheddern, so dass Du Deine Beine ausstrecken kannst, ohne Dich zu verheddern oder vor etwas vorzustoßen.

Schreibtisch

 

Die passende Bildschirmeinstellung

Der perfekte Bildschirm für Deinen ergonomischen Arbeitsplatz sollte eine Größe zwischen 20 und 24 Zoll besitzen. Bei kleineren Bildschirmen wird das Arbeiten für Deine Augen zu anstrengend werden, bei größeren eventuell zu überfordernd.

Dein Tisch, wie auch Dein Bildschirm sollten von der Höhe her so eingestellt sein, dass zwischen Dir und Deinem Monitor zwischen 50 und 70 Zentimetern Platz ist. Außerdem sollte Dein Kopf leicht nach unten geneigt sein, wenn Du die oberste Zeile auf Deinem Bildschirm liest. Auf Deinem Bildschirm sollten keine Reflexionen zu sehen sein, zum Beispiel von einem Fenster.

Um Deine Augengesundheit zu erhalten solltest Du regelmäßige Bildschirmpausen einlegen und in die Weite schauen. Auch wenn es nur fünf Minuten sind, selbst diese kurze Zeit kann Dir schon helfen Deine Augen wieder an die Weite zu gewöhnen.

 

Arbeitsraum

Nicht nur Deine Arbeitsmöbel sollten richtig eingestellt sein, auch der Raum in dem Du arbeitest sollte einige Merkmale aufweisen, damit das ergonomische Arbeiten gewährleistet ist. Die Regeln für Ergonomie im Büro besagen, dass Dein Arbeitsraum eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent aufweisen soll. Um das zu erreichen solltest Du regelmäßig stoßlüften und viele großblättrige Pflanzen aufstellen, die außerdem für eine bessere Luftqualität sorgen.

Die Temperatur in Deinem Büro sollte mindestens 20 Grad betragen, besser wären 22 Grad. Achte außerdem darauf, dass Du ruhig arbeiten kannst. Der Lärmpegel sollte die 55 Dezibel nicht übersteigen! Dadurch kann Deine Produktivität und Effektivität gemindert werden.

In Deinem Arbeitsraum oder Büro sollte für ausreichend Licht gesorgt sein. Am besten dafür wirkt Tageslicht, jedoch darf es nur so einfallen, dass es Dich beim Arbeiten nicht blendet und keine Reflexionen auf Deinem Bildschirm hinterlässt. Eine Schreibtischlampe sorgt für den letzten Schliff, wenn die Sonne schon untergegangen ist. Hier sind ein paar Inspirationen für tolle Schreibtischleuchten für jeden Geschmack für Dein Büro:

 

Tischleuchte weißTischleuchte GlühbirneTischleuchte schwarz gold

Tischleuchte Kupfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewege dich so viel wie möglich!

Der letzte Tipp den ich Dir geben möchte ist gleichzeitig der Wichtigste. Bewegen, bewegen, bewegen! Auch wenn das im Büro manchmal schwer umzusetzen ist, ist es wichtig, dass Du Dich so viel wie möglich bewegst. Das kann ein kleiner Umweg zur Toilette sein, ein Spaziergang in der Mittagspause, oder eine kurze Yogasession, um die Glieder wieder in Position zu bringen und damit die Muskeln sich nicht verkürzen. Außerdem kommt so Dein Kreislauf wieder mehr in Schwung. Auch aufstehen am Arbeitsplatz kann Dir viel weiterhelfen. Du solltest mehrmals am Tag deine Haltung ändern, um dem Bewegungsmangel vorzubeugen und das Risiko für Beinvenen- und Herzerkrankungen zu schmälern.

 

Wir fassen also zusammen:

 

1. Deine Beine sollten einen 90 Grad Winkel aufweisen

2. Deine Fußsohlen stehen komplett auf dem Boden

3. Lehne Dich ruhig hin und wieder an und nutze Deine Lehne als Entspannung für Deinen Rücken

4. Deine Arme sollten locker auf dem Schreibtisch aufliegen können ohne, dass Du Deine Schultern verkrampfen musst

5. Dein Kopf sollte leicht nach unten geneigt sein, wenn Du die erste Zeile auf Deinem Monitor liest

6. Lege regelmäßig Bildschirmpausen ein

7. Dein Arbeitsraum sollte nicht zu kalt und nicht zu laut sein

8. Sorge für ausreichende, indirekte Beleuchtung.

9. Bewege Dich so viel wie möglich

10. Fang gleich an!

 

Frau dehnt sich im Büro

 

Was kann ich gegen Schmerzen machen, wenn sonst nichts hilft?

Ein Gang zum Arzt ist natürlich unerlässlich. Jedoch kannst Du selbst schon einige kleine Dinge durchführen, um Kopfschmerzen und Co. zu lindern.

Bei Kopfschmerzen sind kleine Selbstmassagen eine Möglichkeit. Massiere sanft Deine Schläfen und den Bereich um Deine Augen. Bei einem verspannten Nacken helfen Dehnübungen und kreisende Selbstmassagen der Nacken- und Schultermuskulatur.  Du kannst Schulterkreisen, nach vorne und nach hinten, sowie Deinen Rücken runden und wieder strecken. Auch wenn Deine Beine sich wahrscheinlich weniger oft melden, vernachlässige sie nicht und dehne sie regelmäßig. Und wie schon einmal erwähnt hilft für den ganzen Körper: bewegen, bewegen, bewegen!

Ein guter Grund, warum Du jetzt anfangen solltest Deinen Arbeitsplatz ergonomisch einzustellen und zu gestalten? Eine Londoner Studie hat herausgefunden, dass ein ergonomisch eingerichtetes, modernes und motivierendes Büro Deine Produktivität und Arbeitsmoral, sowie Deine Jobzufriedenheit steigern kann. Noch nicht Grund genug? Dann tu es für Deine Gesundheit, damit Du auch in vielen Jahren noch voll mobil und gelenkig sein kannst! Wenn Du noch Fragen zum Thema Arbeitszimmer, Schreibtisch oder Bürostuhl hast, vereinbare gern einen Termin mit unserem Team im Möbelhaus. Wir beraten Dich gern, damit Du Dein perfektes Arbeitszimmer einrichten kannst!

 

Beratungstermin Calltoaction

 

 

 

Viel Spaß beim Einrichten Deines ergonomischen Arbeitsplatzes wünscht Dir

Möbel Schaumann